Drei-Zinnen-Überschreitung

Landschaftlich einzigartige Skidurchquerung

  • Höhenunterschied ca. 800 m
  • Ausrichtung alle Expositionen, Hauptabfahrt N/O
  • Schwierigkeit **
  • Aufstiegszeit 3,5 Stunden
  • Ausrüstung normale Skitourenausrüstung
  • Ausgangspunkt Lago d’Antorno Hütte

Anfahrt:
Für diese Überschreitung werden 2 Fahrzeuge benötigt (Start und Ziel verschieden). An und Rückfahrt können aber ab und nach Toblach auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen werden. Von Toblach Richtung Cortina d’Ampezzo bis Schluderbach, dort links abzweigen nach Misurina. Kurz vor dem See nach links abzweigen in Richtung Mautstraße Drei Zinnen und weiter fahren bis zur Lago d’Antorno Hütte.

Aufstieg:
Vom Parkplatz geht man über die nicht geräumte Fahrstraße in Richtung Auronzo Hütte bis zur Mautstelle. Von dort entweder über die präparierte Fahrstraße oder über den Sommerweg (bei der Mautstelle rechts der Markierung Nr. 101 folgen) aufsteigen zur Auronzo Hütte. Nun folgt eine lange flache Querung unter den Südwänden der Drei Zinnen entlang mit anschließendem kurzem Aufstieg zum Paternsattel. Von dort fährt man in Richtung Norden kurz ab bis zum Rienzboden unterhalb der Drei Zinnen Hütte. Mit einem Anstieg von ca. 150 Höhenmetern wird die Drei Zinnen Hütte erreicht.

Abfahrt:
Von der Drei Zinnen Hütte durch das Altensteintal ins Fischleintal in Sexten. Siehe Tour Nr. 37 Sextnerstein.

Auszug:
Text und Karte aus "Skitouren im Hochpustertal" - Tappeiner 2011
 

Winter­angebote