Winterurlaub im Hotel Alpenblick

Endlich Urlaub!
Los geht's ...

 
 

oder der Auszeit einen Schritt näher & direkt

Online Buchen Verfügbarkeit prüfen

unentschlossen?
Durchstöbert unsere

Angebote und Last- Minute-Schnäppchen

Mehr Reiseinspiration?

Hier zum Newsletter anmelden

oder meldet euch einfach bei uns

Tel. +39 0474 710 379 hotel@alpenblick.it

IT . EN

Oberbachernspitze (2.677 m)

Schöne, nicht zu unterschätzende Skitour im Herzen der Sextner Dolomiten

  • Höhenunterschied 1250 m
  • Ausrichtung alle
  • Schwierigkeit ***
  • Aufstiegszeit 3,5 – 4 Stunden
  • Ausrüstung normale Skitourenausrüstung
  • Ausgangspunkt Parkplatz Fischleintal, 1454 m

Anfahrt:
Durch das Pustertal nach Innichen, dort die Einfahrt nach Sexten. Von Sexten/Moos nach rechts ins Fischleintal abzweigen und bis zum Dolomitenhof fahren. Großer Parkplatz (gebührenpflichtig).

Aufstieg:
Mit geringem Höhengewinn geht man über den Weg (Loipe) zur Talschlusshütte, 1526 m, und setzt links von dieser in der Talmitte in Richtung Süden fort in das tief eingekerbte Bachertal (auf mögliche Lawinengefahr achten!). Am Fuß der markanten Hohen Leist, auf etwa 1900 m, hält man sich rechts (links geht’s zur Hochbrunner Schneide) und steigt durch eine kurze steile Rinne auf, bis man sie nach rechts verlassen kann. Weiter geht’s in einem scharfen Rechtsbogen oberhalb der Zsigmondyhütte vorbei, über kupiertes Gelände in nordwestliche Richtung. Der steile, südseitig exponierte Gipfelhang wird am besten in einem Links-rechts-Bogen erstiegen: Zuerst sich leicht links halten und über die ausgeprägte Mulde aufsteigen, bis man nach rechts, immer dem logischen Weg folgend, den Gipfel erreicht.

Abfahrt:
wie Aufstieg. Der steile Gipfelhang kann bei sicheren Schneeverhältnissen auch direkt abgefahren werden.

Auszug: Text und Karte aus "Skitouren im Hochpustertal" - Tappeiner 2011
 

Winter­angebote