Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 
Dolomites.Life.Hotel
 

Via Ferrata Marino Bianchi

Cristallo di Mezzo, 3154 m - Cristallogruppe

Ampezzaner Dolomiten
Technische Schwierigkeit am Klettersteig: schwierig
Gesamtbewertung der Tour: mittlere Komplexität
Detailstrecken am Klettersteig: 95 % Stahlseil, 5 % Leitern
Zeit insgesamt: ca. 3 ½ Stunden
Auf- und Abstieg jeweils: 250 Hm
Zustiegszeit: Einstieg in unmittelbarer Nähe der Bergstation des Gondelliftes
Zeit am Klettersteig: ca. 3 ½ Stunden (inkl. Abstieg über den Klettersteig) – 250 Hm im Auf- und Abstieg
Ausrichtung: Nordwest
Kartenmaterial: TABACCO, Blatt 03, Cortina d’Ampezzo


Schwierigkeit und allgemeine Informationen:
Teilweise recht exponierter Klettersteig; ein sehr steiler, abdrängender Spalt im oberen Drittel verlangt Kraft und Geschick (besonders im Abstieg). Zwei luftig angebrachte Leitern entschärfen die abdrängenden, gelben Wandstufen. Die alten Stahlseile wurden erst kürzlich
ersetzt, wobei an den schwierigsten Stellen der Route der Auf- und Abstieg getrennt gesichert wurden, um Staus zu vermeiden. Im Frühsommer kann man wegen der nordseitigen Lage und der Höhe des Klettersteiges oft noch auf Altschneereste treffen.


Anfahrt und Ausgangspunkt:
Von Cortina d’Ampezzo auf der Straße zum Passo Tre Croci bis zum Parkplatz bei der Talstation des Sesselliftes Son Forca. Auffahrt mit dem Sessellift zum Rifugio Son Forca und weiter mit dem Gondellift zur Forcella Staunies.


Zustieg:
Von der Bergstation (2918 m) in ein paar Minuten zum Rifugio Lorenzi. Der Klettersteig beginnt direkt bei der Hüttenterrasse.


Routen-Info:
Interessante Gipfeltour über den Nordwestgrat des Cristallo di Mezzo mit bequemem Gondelbahn-Zustieg; abwechslungsreicher Klettersteig mit ausgesetzten Passagen und kurzen Gegenanstiegen. Bei unsicherer Wetterlage (Gewitter, Regen, Schnee) ist große Vorsicht geboten, da der Abstieg über den Klettersteig erfolgt (zusätzlichen Zeitaufwand mit einbeziehen – sehr oft starker Gegenverkehr!). Der Aufstieg wird gerne in Kombination mit der kurzen Variante des Ivano-Dibona-Steiges gemacht.


Charakteristik und technische Details:
Zum Teil recht anspruchsvoller Klettersteig, komplett mit Stahlseilen und Leitern gesichert.
Abstieg: Über den Klettersteig.


Abstieg:
Über den Klettersteig
Via Ferrata Marino Bianchi
 
 
 
 
Zurück zur Liste
 

 
 
Sexten "Das Dorf der Drei Zinnen" im Sommer
Sexten "Das Dorf der Drei Zinnen" im Sommer
 
Sexten "Das Dorf der Drei Zinnen" im Sommer
 
Sexten "Das Dorf der Drei Zinnen" im Sommer
 
Sexten "Das Dorf der Drei Zinnen" im Sommer
 
 
Zur Fotogalerie
Online Anfragen oder direkt Zimmer buchen

Senden Sie uns Ihr unverbindliche Urlaubsanfrage oder buchen Sie direkt Ihren Traumurlaub online.

 
 
2 Erwachsene
 
 Online Buchen  Anfragen 
Erholung Schenken
Tun Sie Ihren Liebsten etwas Gutes und schenken Sie Ihnen eine wohltuende Auszeit im Alpenblick - mit Sicherheit immer das passende Geschenk.
Gutschein bestellen